4 Controlling-Kreislauf für Web Analytics | Web Analytics

4 Controlling-Kreislauf für Web Analytics

Abbildung 3: Regelkreislauf für das Webcontrolling

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Abbildung 6: Regelkreislauf für das Webcontrolling

In Regelkreislauf des WA werden auf strategischer Ebene zuerst (1) die Strategien, Visionen und Zielsetzungen der Website und des eBusiness formuliert. Die Kennzahlen, die im Regelkreis überprüft werden, leiten sich aus den Website-Zielen bzw. aus dem webbasierten Geschäftsmodell ab und werden in einem Kennzahlensystem zusammengestellt. Dabei werden die Global- und Teilziele der Website definiert und anhand von Key Performance Indicators (KPIs; 2) messbar gemacht. Im Planungsschritt (3) werden realistische Zielvorgaben festgelegt. Der nächste Schritt (4) beinhaltet die eigentliche Webanalyse: Die Werte der Metriken werden anhand eines Web-Analytics-Systems erhoben und durch Webanalysten regelmäßig und systematisch analysiert (5).

Der Controlling-Kreislauf (6) erlaubt einen Überblick über die Nutzung des Onlineangebots und das Erkennen von Trends. Dank der Webanalyse können Webmanager Schlussfolgerungen ziehen und auf der operativen Ebene rechtzeitig auf Entwicklungen reagieren und steuernd eingreifen (7). Dies geschieht anhand von gezielten Maßnahmen und Aktivitäten, z.B. bei der Administration der Website, im Onlinemarketing oder im Kundenbeziehungsmanagement (8).

Basis des Webcontrolling-Kreislaufs sind die Daten und Kennzahlen der analytischen Ebene, die dank client- oder serverseitigen Datensammlungsmethoden erfasst, gespeichert, aufbereitet und integriert werden.

Zum Kapitel 5: Softwarearchitekturen und -produkte